"Keine Zusammenarbeit bei militärischer Nutzung"

29. Juni 2002, 15:38
posten

Moskau hält an Plänen zum Bau von iranischem Atomkraftwerk fest

Moskau - Moskau will trotz der Einwände Washingtons weiterhin den Bau des iranischen Atomkraftwerks Bushehr vorantreiben. Der russische Minister für Atomenergie, Alexander Rumjantsew, sagte der Nachrichtenagentur ITAR-TASS am Freitag, dass Moskau zusammen mit Teheran keine weiteren Nuklearprojekte verfolge. "Ich garantiere, dass wir bei der militärischen Nutzung der Atomenergie nicht im geringsten zusammenarbeiten", betonte Rumjantsew.

Den Auftrag für einen ersten Reaktor erhielt Russland bereits 1994, nachdem Siemens das Projekt unter dem Druck der USA abgegeben hatte. Die Vereinigten Staaten und Israel befürchten, der Iran könne die Reaktoren zum Bau von Atomwaffen missbrauchen. Der Iran hatte dagegen die zivile Nutzung betont und sich zu regelmäßigen Kontrollen durch die Internationale Atomenergie-Agentur bereit erklärt. 2003 soll der erste von mehreren wassergekühlten Reaktoren in Bushehr ans Netz gehen. (APA)

Share if you care.