Ehebrecher soll gesteinigt werden

28. Juni 2002, 21:50
2 Postings

Geliebte wurde freigesprochen

Kano - Ein islamisches Gericht in Nigeria hat zum ersten Mal einen Mann wegen Ehebruchs zum Tod durch Steinigung verurteilt. Er hatte sexuellen Verkehr mit der schwangeren Frau seines Nachbarn gestanden. Sie sei freigesprochen worden, da sie schwor, hypnotisiert worden zu sein, bestätigten die Justizbehörden. Es gilt als schwierig, einen Mann nach der Scharia wegen Ehebruchs zu verurteilen, da es Augenzeugen für die sexuelle Beziehung geben muss. Bei Frauen hingegen gilt eine Schwangerschaft als Beweis. (DER STANDARD, Printausgabe 29./30.06.2002)
Share if you care.