Fotograf der viel Gehörten

28. Juni 2002, 20:03
posten

Grein, dort möchte man sein

"Sattman fotografiert viele Menschen, von denen man viel hört, die also unter anderem so etwas Furchtbares, so etwas Ungeistiges, so etwas plastigartig Künstliches sind wie ,prominent'. Aber Sattman ist kein Prominentenfotograf", schreibt Franz Schuh über die Bilder von Didi Sattmann.

Zu sehen sind sie in der Ausstellung Legenden aus dem Wiener Kulturbetrieb - Künstlerporträts zwischen Momentaufnahmen und inszenierter Pose, die sich gemeinsam zum Mosaik einer Szene fügen. (red)
Historisches Museum der
Stadt Wien, 4., Karlsplatz,
(01) 505 87 47-0.
Di-So
9-18.00

Grein, dort möchte man sein

Das Stadttheater Grein ist das putzigste in ganz Österreich. Die Bürger der oberösterreichischen Kleinstadt errichteten im Jahr 1563 ein Rathaus mit angeschlossenem Getreidespeicher. Praktisch. Knapp zwei Jahrhunderte später widmete man den Körnerkasten in ein Theater um. Viele Kuriositäten von anno dazumal, darunter ein integriertes Theaterklosett, sind noch erhalten. Die Sonderausstellung "Dilettare zur Freude" zeigt theatergeschichtliche Exponate aus dem Fundus. (afze)
Stadttheater Grein, 4360
Grein a.d. Donau,
Infos: (07268) 77 30,
bis 3. 11, Mo-So
9-18.00

(DER STANDARD, Printausgabe, Sa./So., 28.6.2002)
Share if you care.