Frankreichs KP-Chef beantragt Wahlannullierung

28. Juni 2002, 17:32
posten

Wegen Verstöße gegen das Wahlgesetz in seinem Wahlkreis

Paris - Der Chef der französischen Kommunisten (PCF), Robert Hue, hat die Annullierung des Ergebnisses der Parlamentswahl in seinem Wahlkreis in Argenteuil beantragt. Hue war mit 49,6 Prozent knapp dem Gaullisten Georges Mothron, der 50,4 Prozent erreichte, unterlegen. Hue warf Mothron am Freitag nun vor, Gemeindegelder zur Finanzierung seines Wahlkampfes verwendet und damit gegen das Wahlgesetz verstoßen zu haben.

Weiters warf Hue Mothron Ehrenbeleidigung vor. Am Tag vor der Stichwahl habe Mothron in seiner Funktion als Bürgermeister einen "Propagandabrief" an seine Mitbürger geschrieben und damit ebenfalls gegen das Wahlgesetz verstoße, erklärte ein Sprecher des PCF-Chefs. Hue verfehlte bei der Parlamentswahl im Juni den Einzug in die Nationalversammlung. (APA)

Share if you care.