Skandal bei Xerox

28. Juni 2002, 16:42
posten

Umsatzangaben von 1997 bis 2001 zwei Prozent zu hoch

Der US-Kopiergerätehersteller Xerox wird nach eigener Darstellung Umsatzangaben für die fünf Jahre bis 2001 um zwei Prozent auf 91 Milliarden Dollar reduzieren. "Ungefähr 1,9 Milliarden Dollar Umsatz, der in den vergangenen Jahren ausgewiesen worden war, ist revidiert worden und wird in den künftigen Ergebnissen des Unternehmens ab 2002 berücksichtigt werden", teilte Xerox mit.

Xerox werde in einer neuen Aufstellung für die Jahre 1997, 1998 und 1999 Umsatz und Gewinn nach unten korrigieren, hieß es weiter. Für 2001 dagegen werde in der neuen Darstellung Umsatz und Gewinn angehoben.

Die an der New York Stock Exchange notierten Aktien der Xerox Corp, Stamford, sind am Freitag bis auf weiteres vom US-Handel ausgesetzt. Dies teilte eine Sprecherin der Deutschen Börse mit. Der letzte Kurs vor dem Handelsstopp lag am Donnerstag zu Handelsschluss bei 8,00 Dollar.(reuters/apa)

Link

Xerox

Share if you care.