Peter Schweigers Abgang

28. Juni 2002, 14:14
posten

Elf Jahre leitete der gebürtige Wiener das Theater St. Gallen

St. Gallen - Der Schauspieldirektor des Theaters St. Gallen, Peter Schweiger (63), gibt 2004 nach elf Jahren die Leitung des Sprechtheaters ab. Dies gab die Genossenschaft Konzert und Theater St.Gallen am Freitag bekannt. Der gebürtige Wiener hatte die Führung des St.Galler Sprechtheaters 1993 übernommen, nachdem der künstlerische Leiter des damaligen Stadttheaters mitten in der Spielzeit entlassen worden war.

Der 1939 in Wien geborene Schweiger hatte erst ein Ingenieurstudium absolviert und war dann über die Schauspielschule zum Theater gekommen. 1965 übersiedelte er in die Schweiz und arbeitete bei der "Claque" in Baden und der Innerstadtbühne Aarau, am Theater an der Winkelwiese in Zürich und unter Peter Stein am Schauspielhaus Zürich.

Sechs Jahre lang leitete Schweiger das Zürcher Neumarkt-Theater. Beim Schweizer Fernsehen betreute er Konzertverfilmungen und Dokumentarfilme über Schoeck und Honegger. Seit 1994 ist Schweiger Mitglied der dreiköpfigen Direktion am Theater St. Gallen. Er zeichnete als Regisseur für zahlreiche Sprech- und Musiktheater-Produktionen verantwortlich. Seit 1998 ist Schweiger zudem an der Hochschule für Gestaltung Zürich Studienleiter des Nachdiplomstudiums Szenisches Gestalten.

2001 wurde Schweiger in Anerkennung seiner Leistung als Regisseur und Theaterleiter der Hans Reinhard-Ring der Schweizerischen Gesellschaft für Theaterkultur verliehen. Er habe Maßstäbe in Film und Fernsehen gesetzt, das Ensembletheater gefördert und zeitgenössische Formen der Aus- und Weiterbildung gefördert, hieß es damals. (APA/sda)

Share if you care.