China droht neue Aids-Epidemie

28. Juni 2002, 08:49
5 Postings

UNO-Studie: Bis 2010 könnten zehn Millionen Menschen infiziert sein

Peking - China droht einer UNO-Studie zufolge eine neue Aids-Epidemie. Bis zum Ende des Jahrzehnts könnten in China bis zu zehn Millionen Menschen mit der Immunschwächekrankheit infiziert sein, hieß es in dem am Donnerstag in Peking veröffentlichten Bericht. Das Land stehe "kurz vor einer Katastrophe, die zu unvorstellbarem Leid, wirtschaftlichen Verlusten und sozialer Verzweiflung führen könnte".

Nach einer Statistik der chinesischen Regierung waren im vergangenen Jahr mehr als 30.000 Menschen mit dem HI-Virus infiziert, mehr als 680 starben bereits daran. Die Studie der Vereinten Nationen geht hingegen von bis zu 1,5 Millionen Infizierten aus. "Es ist mehr als eine Krankheit - es ist eine Katastrophe", sagte die Vorsitzende der UNO-Arbeitsgruppe zum Thema Aids, Siri Tellier, die den 89-seitigen Bericht vorbereitete. (APA/AP)

Share if you care.