Europa kann USA überflügeln

27. Juni 2002, 22:53
posten

John Bennett: "Europa kann mit einem Langstreckenläufer verglichen werden, der mit einer Tasche voller Steine läuft."

Und dieser Langstreckenläufer wirft seine Steine nur sehr langsam weg. Europa könnte die USA als Investmentregion langfristig überflügeln. Das Risiko sind die Politiker. Unflexible Arbeitsmärkte sind das Hauptproblem." John Bennett identifiziert Branchen und wählt dafür die besten Unternehmen aus.

Die 80er Jahre wurden von Japan beherrscht. In den USA sah man sich außerstande mit dem japanischen System konkurrieren zu können. In den 90er Jahren bewunderte die ganze Welt den Boom in den USA. Europa wagte sich nicht mit den USA zu vergleichen. Zu magisch schienen die Kräfte des Kapitalismus die Börsen in immer lichtere Höhen zu treiben.

Obwohl viel von der Euphorie verflogen ist und die US Börsen Federn lassen mußten, kann Europa noch immer nicht behaupten, ausreichend fit für den Konkurrenzkampf mit den USA zu sein.

John Bennett, Manager des GAM Star Europe Fund erläutert im Gespräch mit e-fundresearch seine Beurteilung der Investmentregion Europa.

Was ist Europa?

Bennett: "Zuerst einmal sollte man darüber nachdenken, was wir eigentlich unter Europa verstehen. Ist es wirklich die unflexible, überregulierte, sozialistisch dominierte, protektionistische Region mit einer schwachen Währung? So wurde Europa zumindest vor 1-2 Jahren beschrieben.

In der Zwischenzeit hat sich jedoch einiges verändert. Die gemeinsame Währung wurde erfolgreich eingeführt und hat sich gegenüber dem US Dollar kürzlich stark erholt, in einer Reihe von Ländern wurden sozialistische Regierungen abgewählt und die Strafzölle auf Stahl waren eine Idee der USA. Europa hinkt nicht hinterher."

Europa: langfristig mehr Ertrag als in den USA

Bennett: "Langfristige Analysen seit 1984 zeigen, daß die Performance des MSCI Europa Index mit 14,9 % p. a. höher war als die des S&P 500 mit 14,0 % p. a. und klar vor der NASDAQ mit 11,1 % p. a. lag. Vergleicht man die Erträge des MSCI Europa Index seit Ende 1982 mit den Erträgen des MSCI Welt Index, dann wird deutlich, daß Europa mit 14,9 % p. a. vor dem Weltindex mit 12,3 % p. a. liegt."

Die europäischen Unternehmen müssen den Weg bereiten

Die Entwicklung der Wirtschaft in Europa muß von den Unternehmen vorangetrieben werden. Bennett: "Man muß hoffen, daß Politiker dazulernen können und die Wirtschaft nicht behindern werden. Vor allem die unflexiblen Arbeitsmärkte in großen Ländern wie Deutschland und Frankreich, aber auch in Südeuropa werden ein großes Problem bleiben."

GAM Star Europa Fund

Der Investmentstil des Fonds, für den John Bennett verantwortlich ist, kann nicht eindeutig in Wachstum oder Value beschrieben werden. Bennett: "Diese Kategoriesierungen sind für mich nicht aussagekräftige Bezeichnungen. Unser Investmentstil ist darauf ausgerichtet, interessante Branchen und Sektoren zu identifizieren und die besten Aktien in diesem Sektor auszuwählen."

Outperformance gegenüber MSCI Europe Index

Seit Jahresbeginn konnte Bennett eine Outperformance von 5 % erreichen - sich jedoch auch nicht dem allgemeinen Kursrückgang entziehen. Der Fonds zählt im Konkurrenzvergleich zu den besten und liegt bis zu 5 Jahre zurück immer im besten Viertel aller Fonds der gleichen Kategorie.

Bennett empfiehlt den Anlegern, den Lärm rund um die Skandale im Technologie- und Telekomsektor großteils zu ignorieren. In schwachen Börsenphasen wird von den Investoren mehr Disziplin seitens des Managements in den Unternehmen eingefordert, was grundsätzlich ein sehr positives Signal ist.

In Kooperation mit
Share if you care.