Streit zwischen Lebensgefährten in Gmünd endete tödlich

27. Juni 2002, 21:03
posten

Mann stellte sich in Wien-Alsergrund der Exekutive und gestand Mord an Freundin

Wien - Mordalarm in Gmünd: Gegen 15.00 Uhr stellte sich am Donnerstag, Nachmittag der 1955 geborene Heinrich Sch. im Polizei-Wachzimmer am Julius-Tandler-Platz in Wien-Alsergrund und gab an, seine Freundin, mit der er gemeinsam in einem Haus in Gmünd lebte, erschlagen zu haben. Gendarmeriebeamte fuhren daraufhin zu dem Haus und entdeckten die Leiche der Lebensgefährtin. Es handelt sich dabei um die 1975 geborene Sonja F., teilte ein Sprecher der Kriminalabteilung Niederösterreich am Abend mit.

Demnach hat sich die Tat bereits in der Nacht von vergangenen Freitag auf Samstag ereignet. Dem Verbrechen dürfte einer der zahlreichen Streits des Paares vorausgegangen sein. Laut dem Ermittler waren der gelernte Maler und Anstreicher Heinrich Sch. und die Hausfrau Sonja F. als Alkoholiker amtsbekannt. Wiederholt musste die Gendarmerie das Duo besuchen, um handgreifliche Konflikte zu schlichten. In den meisten Fällen dürfte dabei auch Eifersucht im Spiel gewesen sein, beide sollen untreu gewesen sein.

Nach einem Fest am Freitag dürfte es aus diesem Grund zu einem weiteren Konflikt gekommen sein. Nach den Ermittlungen der Kriminalabteilung sollen beide wieder Anlass zur Eifersucht gegeben haben. Im Zuge der darauf folgenden lautstarken Auseinandersetzung dürfte Heinrich Sch. zugeschlagen haben. Er verantwortete sich damit, dass seine Lebensgefährtin ihn mit einem Messer bedroht habe. Die Exekutive fand auch einen Brief des Mannes, in dem er die Tat gestand und seinen Selbstmord ankündigte. Was der Verdächtige bis zu dem Zeitpunkt tat, zu dem er sich stellte, ist bisher unklar.

Sonja F. war Mutter von vier Kindern. Laut dem Sprecher der Kriminalabteilung befand sich allerdings keines mehr in ihrer Obhut. Erst im Mai war ihr das Sorgerecht für das Jüngste entzogen worden, nachdem Heinrich Sch. das Kind in einem Streit mit dem Umbringen bedroht hatte. (APA)

Share if you care.