Marshallplan: Unerreichtes Erfolgsmodell

27. Juni 2002, 19:30
1 Posting
Das im Juni 1947 von US-Außenminister George Marshall verkündete "European Recovery Program" (ERP) zum Wiederaufbau Europas gilt als erfolgreichstes Hilfsprogramm der modernen Geschichte. 13 Milliarden Dollar, oder 1,5 Prozent des US-BIP, flossen unter dem Marshallplan von 1948 bis 1952 nach Europa, kurbelten den Aufschwung an, festigten Demokratie und die westliche Allianz.

Ähnliche Programme wurden seither immer wieder gefordert oder versprochen, aber nie verwirklicht. Präsident Kennedys "Allianz für den Fortschritt" in Lateinamerika, der Bericht der Brandt-Kommission für die Dritte Welt, Hilfsaufrufe für Russland nach 1991, der Balkan-Stabilitätspakt, visionäre Pläne für Nahost, Aufbauhilfe für Afghanistan - stets wurde die Metapher "Marshallplan" strapaziert. Doch der Erfolg des Marshallplanes beruhte viel mehr auf der Stärke von Europas Wirtschaft nach 1945 als auf US-Hilfe. Deshalb lässt er sich kaum replizieren - vor allem nicht in Afrika. (DER STANDARD, Printausgabe, 28.6.2002, ef)

Share if you care.