Wien: Regenbogen-Parade am Ring

30. Juni 2002, 18:52
posten

Mehr als 100.000 TeilnehmerInnen - Luftballons, Musik und Friedenstauben

Wien - Ein Meer an rot-weiß-roten Luftballons markierte am Samstag Nachmittag bei der Wiener Urania den Beginn der Regenbogen-Parade, in deren Rahmen 22 zu Bühnen umgebaute Trucks nebst mehreren Pkw, einem Fiaker und rund einem Dutzend Fußtruppen entgegen der üblichen Fahrtrichtung über den Ring zogen. 100.000 bis 120.000 Menschen waren nach Angaben der Veranstalter gekommen. Das Spektakel stand unter dem Motto "Miteinander".

Großes Thema der diesjährigen Parade der Schwulen, Lesben und Transsexuellen war die Aufhebung des Paragrafen 209. Anliegen der AktivistInnen ist nun die Gleichstellung homosexueller Partnerschaften und einen rechtlich verbrieften Schutz vor Benachteiligungen auf Grund der sexuellen Orientierung. Als Symbol für eine gewaltlose Zukunft ließen die Veranstalter weiße Friedenstauben fliegen. Für 18 Uhr war das Abschlusskonzert auf dem Heldenplatz geplant. (APA)

Share if you care.