Was für ein Appetithappen

30. Juni 2002, 12:50
51 Postings

Die Türkei schlägt Südkorea in einem famosen Spiel um Platz drei, Hakan Sükür erzielte das schnellste Tor der WM-Geschichte

Daegu/Südkorea - Das Spiel um den dritten Platz war am Samstag übe weite Strecken Werbung für den Fußball. Die Türkei setzte sich dabei gegen Südkorea in Daegu mit 3:2 (3:1) durch und sorgte damit für einen großartigen Abschluss ihrer so erfolgreichen zweiten Endrunden-Teilnahme.

Hakan Sükür traf (nach fürchterlichem Patzer des koreanischen Liberos) schon nach elf Sekunden zum schnellsten Tor in der WM-Geschichte. Es war der Startschuss zu einer abwechslungsreichen Partie, bei der vor allem die Gastgeber (auch gezwungener Maßen) voll auf Offensive setzten. Südkorea gelang schon in der neunten Minute durch einen herrlichen Freistoß von Eul-Yong Lee der Ausgleich zum 1:1, aber die Türkei antworteten schon wenig später mit der neuerlichen Führung: Nach Vorlage von Hakan Sükür traf Ilhan Mansiz ins lange Eck (12.).

Flotte Angriffsaktionen wechselten einander weiter ab, so verhinderte Rüstü mit einer Parade gegen Ahn das 2:2 (21.), dafür schlug erneut Ilhan zu. Der türkische Torschützenkönig, der durch die Sperre von Hasan Sas in die Grundaufstellung gekommen war, war mit einem Heber erfolgreich (32.). Der Assist kam erneut von einem diesmal sehr gut aufgelegten Sükür, der mit seinem Sturmpartner hervorragend harmonierte. Vielleicht hätte Teamchef Senol Günes schon früher auf diese Variante setzen sollen.

In der 41. Minute wurde ein Treffer von Ahn wegen einer Abseitsstellung eines Mitspielers wohl zu Recht aberkannt.

Nach dem Wechsel beschränkte sich die Türkei darauf, das Spiel zu kontrollieren, die Südkoreaner versuchten verzweifelt, den Anschlusstreffer zu erzielen. Chancen wie für Ahn in der 83. Minute waren zwar da, im Abschluss klappte es diesmal bei den Koreanern aber nicht. Der späte Treffer von Song (von Cha abgefälschter Schuss) in der Nachspielzeit hatte nur mehr statistischen Wert. (red/APA)

  • Südkorea - Türkei Endstand 2:3 (1:3)
    Daegu, 63.483 Zuschauer, Schiedsrichter: Saad Mane (Kuwait).

    Torfolge: 0:1 (1.) Hakan Sükür 1:1 (9.) Eul-Yong Lee (Freistoß) 1:2 (12.) Ilhan Mansiz 1:3 (32.) Ilhan Mansiz 2:3 (93.) Song

    Südkorea: Woon-Jae Lee - Yoo, Hong (46. Tae-Young Kim), Min-Sung Lee - Song, Young-Pyo Lee, Ji-Sung Park, Eul-Yong Lee (65. Doo-Ri Cha) - Seol (79. Tae-Uk Choi), Ahn, Chun-Soo Lee

    Türkei: Rüstü - Fatih Akyel, Alpay, Bülent Korkmaz, Ergün Penbe - Ümit Davala (76. Okan), Tugay, Bastürk (86. Tayfur), Emre Belözoglu (41. Hakan Ünsal) - Hakan Sükür, Ilhan Mansiz

    Gelbe Karten: Eul-Yong Lee bzw. Rüstü, Tugay

    Die schnellsten Tore der WM-Geschichte

     11 Sekunden  Hakan Sükür     
     (Türkei - Südkorea    29.06.2002)
     15 Sekunden  Vaclav Masek    
     (Mexiko - CSSR        07.06.1962)
     27 Sekunden  Bryan Robson    
     (England - Frankreich 16.06.1982)
     37 Sekunden  Bernard Lacombe 
     (Frankreich - Italien 02.06.1978)
     52 Sekunden  Celso Ayala     
     (Paraguay - Nigeria   24.06.1998)

    Share if you care.