Format entschuldigt sich bei Raschhofer

27. Juni 2002, 15:09
posten
Wien - Gütlich beigelegt werden konnte wahrscheinlich eine Beschwerde beim Österreichischen Presserat, nämlich der freiheitlichen EU-Abgeordneten Daniela Raschhofer gegen "Format": Sie hatte sich über eine Fotomontage im Nachrichtenmagazin empört, die sie mit einem Bund Spargel in der Körpermitte abgebildet hatte. Dies war nach Raschhofers Ansicht eine sexistische Darstellung (dieStandard.at berichtete).

"Format" hat mittlerweile eine Entschuldigung abgedruckt: "Der Bericht wurde mit einer nicht gekennzeichneten Fotomontage bebildert, die Frau Raschhofer mit einem Bund Spargel in der Hand zeigte. (...) Eine diskriminierende Darstellung lag nicht in unserer Absicht. Sollte dieser Eindruck dennoch entstanden sein, bitten wir Frau Raschhofer in aller Form um Entschuldigung", heißt es in der Ausgabe vom 21. Juni. Raschhofer habe angekündigt, ihre Beschwerde zurückzuziehen, sollte eine Entschuldigung veröffentlicht werden, sagte dazu Paul Vecsei, Mitglied des Presserats-Präsidiums. (APA)

Share if you care.