OpenSSH 3.4 schließt Sichcherheitslücke

27. Juni 2002, 18:50
1 Posting

Patch hat höchste Dringlichkeit – Angreifer können Root-Rechte erlangen

Wie bereits angekündigt, haben die Entwickler des Projekts die neue Version 3.4 von OpenSSH vorgestellt. Hauptmerkmal ist die Behebung einer schwerwiegenden Sicherheitslücke. So kann ein Angreifer durch einen Buffer Overflow Root-Rechte auf einem betroffenen Computer erlangen.

Patch

Die Lecks treten in den Versionen 2.3.1 bis 3.3 auf, das Aufspielen der neuen Version wird dringend empfohlen. (red)

Share if you care.