"Orlando"

27. Juni 2002, 11:35
posten

Der Film ist die Verfilmung des gleichnamigen Romans von Virginia Woolf, in dem ein junger Aristokrat des ausgehenden 16. Jahrhunderts bis in die Gegenwart lebt, wobei er Anfang des 18. Jahrhunderts das Geschlecht wechselt.

Mit ihrem Roman "Orlando" wollte Virginia Woolf ihrer Kollegin und Geliebten Vita Sackville-West ein Denkmal setzen. Sie beschrieb den Roman selbst als "Eskapade, halb lachend, halb ernst - und voller Übertreibungen". In der filmischen Bearbeitung von Sally Potter werden den verschiedenen Epochen verschiedene programmatische Mottos vorangestellt, die eine durch die Jahrhunderte führende Emanzipation beschreiben. (red)

Samstag, 29. Juni, 22 Uhr, Votivkino, Währinger Straße 12, 1090 Wien, Tel.: 01/317 35 71
Share if you care.