Hans Hollein für "World Architecture Award" nominiert

27. Juni 2002, 18:57
posten

Hochhausprojekt für Lima in Konkurrenz mit Norman Fosters British-Museum-Hof, einem "nackten Haus" und 15 weiteren Bauten

Wien - Der österreichische Architekt Hans Hollein wurde mit seinem Neubau der Interbank in der peruanischen Hauptstadt Lima auf die Shortlist der "World Architecture Awards" aufgenommen. Der mit 30.000 Dollar dotierte und heuer zum zweiten Mal vergebene Preis wird am 26. Juli bei einem Festakt in Berlin übergeben.

Projekte aus 17 Ländern sind auf die Shortlist genommen worden. Darunter befinden sich unter anderem Gebäude von Richard Rogers, der überdachte Innenhof des British Museum von Norman Foster, die Museumsbauten von Rem Koolhaas für Guggenheim in Las Vegas, das "Naked House" von Shigheru Ban oder Bauten von Tadao Ando. Hollein ist der einzige österreichische Architekt auf der Liste.

Erstmals wurden die Preise, die vom World Architecture Magazin gemeinsam dem Royal Institute of British Architects ausgelobt wird, im Juni 2001 in Hong Kong vergeben. Ausgezeichnet werden die besten neuen Gebäude in verschiedenen geografischen und inhaltlichen Kategorien. Dazu gibt es einen Preis für das beste "grüne Gebäude" sowie den Preis für das weltbeste Gebäude des Jahres. (APA)

Share if you care.