Indonesien: Rebellen entführen neun Sportler

27. Juni 2002, 10:59
posten

Regierung verstärkt Truppen in Unruheprovinz Aceh

Jakarta - In der indonesischen Unruhe-Provinz Aceh haben mutmaßliche Rebellen neun Sportler entführt. Nach Militärangaben vom Donnerstag geht die Tat auf das Konto der Rebellen der Bewegung "Freies Aceh". Rund 20 Rebellen hätten den Kleinbus mit den Athleten am Mittwoch in dem Dorf Peureulak in ihre Gewalt gebracht. Der Busfahrer konnte entkommen. Die Sportler waren nach einer Veranstaltung auf dem Nachhauseweg. Die Rebellen kämpfen seit 1976 für einen unabhängigen islamischen Staat in dem rund 1500 Kilometer nordwestlich der Hauptstadt Jakarta gelegenen ehemaligen Sultanat Aceh auf der Insel Sumatra. Bisher sind bei Gefechten mehr als 10.000 Menschen, meist Zivilisten, ums Leben gekommen.

Die indonesische Regierung hatte zusätzliche Truppen nach Aceh entsandt, die in der rohstoffreichen Region Erdgasanlagen des US-Konzerns "Exxon" schützen sollen. (APA/dpa)

Share if you care.