Philippinen: Gefechte zwischen Armee und Abu-Sayyaf-Rebellen

27. Juni 2002, 10:04
posten

US-Truppen um Hilfe gebeten - Bei der Offensive ist ein Armeeoffizier ums Leben gekommen

Manila - Bei einem Gefecht mit der moslemischen Rebellengruppe Abu Sayyaf auf der südphilippinischen Insel Jolo ist am Donnerstag ein Armeeoffizier ums Leben gekommen. Sechs weitere Soldaten seien verwundet worden, teilte der Armeechef auf Jolo, Oberst Romeo Tolentino mit. Abu Sayyaf habe "schwere Verluste" bei der Offensive am Sinumaan-Berg nahe der Stadt Patikul erlitten. Die Armee hatte Hinweise erhalten, dass sich zwei der wichtigsten Anführer der Moslemextremisten, Kahdaffy Janjalani und Raddulan Sahiron, in der Gegend aufhielten. Bei der Offensive sei der Kompaniechef gefallen.

Hunderte Soldaten und zwei Kampfhubschrauber hätten die Verfolgung der Rebellen aufgenommen, hieß es weiter. Das Südkommando der philippinischen Armee kündigte an, es werde die US-Truppen auf der nahe gelegenen Insel Basilan um "technische Hilfe" bitten. Dort sind seit Jänner rund 1000 amerikanische Soldaten stationiert, die die philippinische Armee im Kampf gegen die Guerilla ausbilden und beraten. (APA)

Share if you care.