Jihad und Hamas lehnen angekündigte Wahlen ab

27. Juni 2002, 12:38
3 Postings

Ankündigung von Wahlen sei auf Druck der USA erfolgt

Gaza - Die radikalen Palästinenserorganisationen Islamischer Jihad und Hamas haben die angekündigten Wahlen in den Palästinensergebieten abgelehnt. Die Ankündigung von Wahlen sei auf Druck der USA erfolgt, begründete Mohammed Hindi vom Islamischen Dschihad am Mittwoch die Zurückweisung. Alle Wahlen müssten den durch die Intifada geschaffenen Tatsachen Rechnung tragen, sagte Ismail Hanija von der Hamas.

Die Palästinenserführung hatte zuvor Neuwahlen in den Autonomiegebieten für Anfang nächsten Jahres angekündigt. US-Präsident George W. Bush hatte am Montag in seiner Rede zum Nahen Osten Reformen und Wahlen als Voraussetzung für die Gründung eines Palästinenserstaates genannt. Hamas und Islamischer Dschihad sind für zahlreiche Selbstmordattentate in Israel verantwortlich. (APA)

Share if you care.