Immunologe Fritz Melchers erhält hochdotierten Behring-Preis

26. Juni 2002, 19:26
posten
Marburg - Der Baseler Immunologe Prof. Fritz Melchers erhält für seine Forschungsarbeiten über Stammzellen den mit 50.000 Euro dotierten Emil-von-Behring-Preis der Universität Marburg in Deutschland. Melchers werde für seine "grundlegenden und wegweisenden Arbeiten zur Entwicklung der Stammzellen des Immunsystems" ausgezeichnet, teilte die Hochschule am Mittwoch mit. Der Behring-Preis - einer der höchstdotierten Wissenschaftspreise in Deutschland - wird seit 1942 alle zwei Jahre verliehen.

Der Präsident der Marburger Universität, Prof. Horst Kern, wird Melchers die Auszeichnung am Dienstag (2. Juli) bei einer wissenschaftlichen Tagung zur Stammzellforschung überreichen. In seinem Festvortrag wird sich Melchers mit dem Thema "Stammzellen - Die Jungbrunnen unseres Körpers" beschäftigen. Chancen und Risiken der Therapie mit Stammzellen erläutern bei der Tagung auch die international renommierten Wissenschafter Prof. Rudolf Jaenisch vom Massachusetts Institute of Technology (Boston/USA) und Prof. Martin Körbling vom Anderson Cancer Center in Texas.

Melchers, 1936 in Berlin geboren, studierte nach Darstellung der Baseler Universität an der Hochschule in Köln Chemie und Genetik. Seit 1978 lehrt der Wissenschafter am Immunologischen Institut der Universität Basel, seit 1980 ist er Direktor des Instituts. (APA/dpa)

Share if you care.