kosmos.frauenraum wird weiter gefördert

26. Juni 2002, 15:26
posten

Subvention für 2002 steht nun auch ohne Neuausschreibung der Führung

Wien - In der Diskussion um den "kosmos.frauenraum" konnten ÖVP und Grüne am Mittwoch im Gemeinderat einen Erfolg erzielen. Der Verein wird nun doch eine Betriebssubvention (145.000 Euro) erhalten, und zwar ohne die von Kulturstadtrat Andreas Mailath Pokorny (S) geforderte Neuausschreibung der Leitungsposition. Der umstrittene Passus wurde in der Gemeinderatssitzung nach Protesten der Grünen und der ÖVP gestrichen.

Die Grüne Gemeinderätin Marie Ringler warf Mailath-Pokorny in dem Zusammenhang "Erpressung" vor. Woraufhin der Stadtrat am Mittwoch ankündigte, bei einer weiteren Wiederholung dieses Vorwurfs rechtliche Schritte zu erwägen.

Auslöser des Streits war eine Forderung Mailath-Pokornys, die derzeitige Leitung des in der Wiener Siebensterngasse beheimateten "kosmos.frauenraum" per 1.1.2003 abzulösen. Bei Nichterfüllung dieser Auflage, so hatte es geheißen, werde es für das Jahr 2002 keine Förderung geben.(APA)

Link

kosmos

Share if you care.