Der Internet Explorer lernt von Opera

26. Juni 2002, 20:35
4 Postings

Shareware-Browser-Aufsatz ermöglicht Mehrfenster-Bedienung

Das Windows-Programm Abolimba Multibrowser 2.0 verwendet den Internet Explorer, verbessert ihn aber mit neuen Funktionen. Sowohl Oberfläche als auch Bedienung werden grundsätzlich verändert.

Wie Opera

Das Tool bringt dem Internet Explorer einige Tricks bei, die klassischerweise vom Konkurrenten Opera beherrscht wurden. Alle Fenster können innerhalb der Programm-Oberfläche geöffnet werden, es wird nicht mehr für jedes Webfenster ein weiteres Programmfenster geöffnet. Ebenfalls ähnlich wie bei Opera können die Lesezeichen mit Kürzeln versehen werden, um so durch Eingabe des Kürzels in die URL-Zeile schnell zur gewünschten Seite zukommen. Auch Suchmaschinen-Kürzel beherrscht Abolimba, so dass das Nachschlagen in Suchmaschinen erleichtert wird. Ein Werbe-Blocker und einen Popup-Stopper sind ebenfalls integriert.

Die Version 2.0 des Tools besitzt eine Programmoberfläche, die an Windows XP angelehnt ist.

Eine 28-Tage-Testversion der Windows-Software steht zum Download bereit, die Registrierungsgebühr beträgt zwischen 15 Euro und 19,75 Euro.

Das Tool ist seit der Version 2.0 Shareware. Die Freeware-Versionen bis 1.35 können noch bis Ende September 2002 kostenlos weiterverwendet werden. (red)

Share if you care.