Das war der iMac-Hype?

26. Juni 2002, 12:56
21 Postings

Der einst heiß begehrte Apple stapelt sich in US-Warenlagern - "iMac-Müdigkeit" greift um sich

Mit radikalem Design versucht Apple seine Rolle als Innovator im Computermarkt auszubauen. Glanzstück diese Strategie: der im Jänner dieses Jahres vorgestellte neue iMac, der entfernt an eine elegante Schreibtischlampe erinnert.

iMac-Müdigkeit

Käufer der Maschine mussten teilweise wochenlange Wartezeiten in Kauf nehmen, bevor sie ihren Apple Empfang nehmen können. Das sich mittlerweile geändert. Laut einem Bericht von CNet hat sich der Verkauf von iMacs in den USA extrem verlangsamt – man spricht gar von einer gewissen iMac-Müdigkeit - und der einst heiß begehrte iMac stapelt sich in Warenlagern.

Analysten führen die plötzlich dramatisch nachlassende Nachfrage auf die allgemeine konjunkturelle Entwicklung zurück.

Weniger Umsatz und Gewinn

Vergangene Woche verkündete Apple, dass man im laufenden Quartal voraussichtlich deutlich weniger Umsatz und Gewinn machen werde als bisher erwartet. Es werde nun mit einem Absatz von 1,4 bis 1,45 Mrd. Dollar (bis zu 1,5 Mrd. Euro) gerechnet. Damit revidierte der Computerhersteller seine Prognose um rund ein Zehntel nach unten. Zuvor war Apple von einem Umsatz von 1,6 Mrd. Dollar ausgegangen. (APA/red)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.