Spitzenvertreter der internationalen TK-Branche auf der tel.con 2002

9. September 2002, 12:37
posten

Der 5. IIR-Jahreskongress, die tel.con 2002, führt die Top-Manager der europäischen Telekom-Branche nach Wien.

Vier Jahre nach der Liberalisierung des Telekommunikationsmarktes in Österreich ist der Markt von einem harten Verdrängungswettbewerb geprägt. Dem Preisverfall und dem harten Konkurrenzkampf sind bereits einige namhafte Unternehmen zum Opfer gefallen. In dieser Marktsituation überleben nur jene Betreiber, die es schaffen Kunden zu binden und mit den richtigen Services neue Geschäftsfelder zu erschließen.

Profite erhöhen, Kosten senken und auf die richtigen Produkte und Services setzen, in diesem Zeichen steht die tel.con 2002, die vom 1. bis 2. Oktober 2002 in Wien stattfindet.

Hochrangige Vertreter der Telekom-Branche und Experten aus Österreich, den Niederlanden, Schweiz, Deutschland, Finnland, Großbritannien, und Spanien diskutieren Strategien und Wege aus der aktuell schwierigen Marktsituation, sowie die Chancen und Potentiale neuer attraktiver Geschäftsfelder.

Unter anderem referieren und diskutieren: Hannes Ametsreiter (mobilkom), Friedrich Radinger (T-Mobile), Romed Karré (UTA), Thomas Hintze (UPC), Christian Czech (Connect Austria). Internationale Top Speaker sind Peter Scott (Europäische Kommission), René Ten Brinke (Vice President KPN), Michael Graham (WorldCom), Anuj Jain (Orange) und zahlreiche andere.

Bei einer Podiumsdiskussion werden die Vorstände der österreichischen Mobilfunkunternehmen Stellung nehmen, wie sie UMTS zu einem Geschäftserfolg machen wollen.

Aktuelle Informationen über den Kongress finden Sie unter www.telcon.at oder bei
Mag. Michael Ghezzo
Institute for International Research (IIR)
Telefon: +43 (1) 891 59-680
Fax: +43 (1) 89159-600
e-mail: michael.ghezzo@iir.at.

Informationen:

www.telcon.at

Mag. Michael Ghezzo
Institute for International Research (IIR)
Telefon:
+43 (1) 891 59-680
Fax:
+43 (1) 89159-600
e-mail: michael.ghezzo@iir.at
Share if you care.