Burgenländer retten Dom

26. Juni 2002, 09:55
1 Posting

Industriellenvereinigung hat Bausteinsaktion für Eisenstädter Turm gestartet

Eisenstadt - Die Industriellenvereinigung Landesgruppe Burgenland hat am Dienstag Abend anlässlich ihres traditionellen Sommerfestes eine Bausteinaktion zu Gunsten des Eisenstädter Domes gestartet. Ein Ehrenkomitee, initiiert vom Eisenstädter Altbürgermeister Alois Schwarz und seiner Tochter Gaby Schwarz, will eine Million Euro an Spenden für die Renovierung des Domes aufbringen. Die Bauarbeiten insgesamt werden drei Millionen Euro betragen.

"Spendenziegel"

Mitglied dieses Komitees ist auch Werner Frantsits, Präsident der IV-Burgenland. "Die Industrie trägt zu mehr als einem Drittel der Wertschöpfung dieses Landes bei und ist somit integrativer Faktor im Burgenland. Auch in der Kirche und vor allem in Bischof Paul Iby sehen wir einen integrativen Faktor. Und darum wollen wir mithelfen, Gelder für die Bauarbeiten am Dom aufzubringen", begründete Frantsits das Engagement der Industriellenvereinigung.

Die Firma Wienerberger stellte in einer Spontanaktion eigens angefertigte "Spendenziegel" zur Verfügung. Die ersten Ziegel wurden beim Sommerfest der Industrie in der "Scheune" in Leithaprodersdorf verkauft und der Ertrag von der IV-Burgenland verdoppelt. Insgesamt konnte Bischof Paul Iby 5000 Euro mit nach Hause nehmen. Die Bausteinaktion wird bis zum Herbst laufen. "Spendenziegel" können ab 38 Euro erworben werden. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.