Auf der Alm, da gibt's nur Ruhe

25. Juni 2002, 20:49
posten

Urlaub in der Almhütte erfreut sich steigender Beliebtheit: 94 Prozent kommen wieder

Wien/Klagenfurt/Graz - 94 Prozent wollen wieder kommen, 94 Prozent werden sie weiter empfehlen. Die Rede ist von Almhütten, die in Kärnten und der Steiermark als Urlaubsdomizil angeboten werden. In einer neuen Studie wurde das Angebot der Almhütten unter die Lupe genommen. 500 Gäste, 200 Almhüttenvermieter in Kärnten und 90 Anbieter in der Steiermark wurden befragt.

39 Prozent der Feriengäste wollten auf die Alm, weil sie die Ruhe anzog, 26 Prozent lieben Natur und Landschaft. Unter den insgesamt 262 Almhütten gelten 25 Prozent als "einfach" (Wasser vor der Hütte, Plumpsklo), 65 Prozent sind "gut ausgestattet" (Dusche und WC, Solarstrom, solide Einrichtung), und in zehn Prozent der Hütten findet sich eine luxuriöse Einrichtung (mit Kachelofen, Fernsehen, Sauna, Strom und bestem Wohnkomfort).

Tatsächlich wünschen sich die Almurlauber aber zu 19 Prozent eine einfache Hütte, zu 60 Prozent eine gut ausgestattete, und 21 Prozent wollen auch auf der Alm auf nichts verzichten. Die Gäste kommen zu 48 Prozent aus Österreich und zu 47,5 Prozent aus Deutschland.

Durchschnittlich sind die Almhütten an 103 bis 113 Tagen belegt, wobei der Schwerpunkt auf dem Sommer liegt. Insgesamt nahmen die Vermieter für 103.000 Übernachtungen 1,3 Millionen Euro ein.

Doch das ist durchaus ausbaufähig. In Kärnten gebe es allein 2500 Almen, von denen 2000 bewirtschaftet werden, heißt es in der Studie: "Vielleicht wäre es für viele Bergbauern trotzdem eine Möglichkeit, sich im Rahmen der Landwirtschaft ein weiteres Bein zu schaffen und sozusagen in die Tourismuswirtschaft einzusteigen." (red/Der STANDARD, Printausgabe, 26.6.2002)


Share if you care.