Haftentlassung von FC Tirol-Manager Hochstaffl

28. Juni 2002, 14:12
posten

Drei Wochen in Untersuchungshaft mit Kaution beendet

Innsbruck - Der frühere FC-Tirol-Manager Robert Hochstaffl, gegen den wegen schwerem Betrug, Untreue, Beeinträchtigung von Gläubigerinteressen, Nichtabführung von Dienstnehmerbeiträgen zur Sozialversicherung und Abgabenhinterziehung untersucht wird, ist am Freitag im Zuge der Haftprüfungsverhandlung auf Kaution und unter einigen Auflagen enthaftet worden, wie der Gerichtssprecher Hannes Seiser am Freitag mitteilte. Die Kaution betrage 250.000 Euro. Nach Aussagen des Pressesprechers des Innsbrucker Landesgerichts habe es für seine Freilassung außerdem gewisse Auflagen gegeben, die Hochstaffl zu erfüllen habe.

Er dürfe zum Beispiel nur mit bestimmten Personen sprechen und auch sein Reisepass sei ihm abgenommen worden. Außerdem dürfe er sich nur in bestimmten Grenzen aufhalten.

Hochstaffl wurde um 10.00 Uhr vormittags aus der Haft entlassen. Alle 30 Zeugen und sieben Beschuldigte seien einvernommen worden. Hochstaffl war wegen Flucht- und Verdunkelungsgefahr drei Wochen in Untersuchungshaft.(APA)

APA)

Share if you care.