Konkurrenten gehen auf Kundenfang

25. Juni 2002, 16:34
3 Postings

Alternative wollen Abwanderung der CyberTron-Kunden zu Telekom Austria verhindern

Wien - Mit der drohenden Insolvenz bei CyberTron hat das Rennen um die Kunden des nach eigenen Angaben zweitgrößten heimischen alternativen Telekom-Anbieters bereits begonnen. Fünf Konkurrenten - Telekom Austria (TA), Colt, tele.ring, eTel und European Telecom - haben nach den gescheiterten Verhandlungen zwischen CyberTron und TA nun Service-Nummern eingerichtet, an die sich Kunden von CyberTron wenden können.

Unterschwelliger Streit

Zwischen TA und den alternativen Telekomanbietern scheint außerdem bereits ein unterschwelliger Streit um die CyberTron-Kunden ausgebrochen zu sein. eTel-Chef Christian Rosner erklärte in einer Aussendung: "Für einen alternativen Festnetzbetreiber ist es selbstverständlich zu verhindern, dass der Telekom Austria kostenlos teuer mit Investorengeldern aufgebaute Kundenstöcke zufallen."

eTel und European Telecom stehen mit CyberTron nun auch in Verhandlungen, CyberTron selbst Leitungskapazitäten zur Verfügung zu stellen und damit nach dem Ausfall der TA-Leitungen eine Aufrechterhaltung des Netzes sicherzustellen. (APA)

Share if you care.