Osteoporose-Prävention

25. Juni 2002, 13:43
posten

Kalzium-reiche Ernährung und Sport sind die ideale Mischung für den gesunden Knochenaufbau

Wien - Für Osteoporose-Prävention bereits im Kindesalter plädierten heute, Dienstag, drei Mediziner bei einer Pressekonferenz in Wien. "Nur eine Kalzium-reiche Ernährung in Kombination mit regelmäßiger Bewegung hilft. Ohne Sport wird das Kalzium vom Körper wieder ausgeschieden", sagte Univ.-Prof. Dr. Ingomar Mutz, Präsident der Österreichischen Gesellschaft für Kinder- und Jugendheilkunde.

Auf diese Weise könne das individuelle Maximum der Knochenmasse gesteigert werden, erklärte Univ.-Prof. Dr. Karl Zwiauer, Vorsitzender der Ernährungskommission dieser Gesellschaft. "Und je höher die Knochenmasse und -dichte in der Jugend, desto geringer ist das Risiko der Osteoporose im Alter", sagte Zwiauer. Die Knochenmineralisation während der Kindheit sei der Schlüssel zur Knochengesundheit im Alter, so der Mediziner.

Nach der Wachstumsphase

Maßnahmen, die nach der Wachstumsphase gesetzt werden, können den Knochenabbau lediglich verzögern, so Mutz. "Ein Bankkonto kann ich jederzeit mit Geld auffüllen, bei einer schlechten Knochendichte kann man nichts mehr machen", sagte der Mediziner. Werde auf dem "menschlichen Konto" zu wenig "angespart", werden die Reserven früher aufgebraucht, und die Krankheit tritt auf, so Zwiauer.

Im Durchschnitt beginnt Osteoporose im Alter von 65 Jahren. "Studien haben aber ergeben, dass, wenn man im Jugendalter regelmäßig Sport betreibt, man diese Krankheit bis zum 80. Lebensjahr hinauszögern kann", sagte Univ.-Prof. Dr. Peter Schober, Facharzt für Kinder- und Jugendheilkunde und Leiter der Abteilung für Sport- und Leistungsmedizin an der Universitätsklinik für Kinderchirurgie in Graz.

1.000 Milligramm sind der Tagesbedarf Kalzium für den Erwachsenen

Es sei aber schwer, Kinder wegen etwas zu motivieren, das erst in 40 Jahren passieren wird, so Mutz. "Deshalb wollen wir den Eltern, Lehrern und auch den Politikern bewusst machen, dass bei der senilen Osteoporose rechtzeitig gesetzte Maßnahmen wirkungsvolle Ergebnisse zeigen", betonte Mutz. "Es gibt z.B. zahlreiche attraktive Lebensmittel, die entweder natürliches Kalzium enthalten oder die mit Kalzium angereichert sind", erklärt Zwiauer. Der empfohlene Tagesbedarf bei Jugendlichen betrage 1.200 Milligramm, bei Erwachsenen 1.000 Milligramm. (APA)

Share if you care.