Von "fast abstrakter" Qualität

25. Juni 2002, 23:58
posten

Monet-Gemälde für 21 Millionen Euro versteigert

London - Ein Gemälde aus der Seerosenserie des französischen Impressionisten Claude Monet (1840-1926) ist am Montagabend bei Sotheby's in London für 21,4 Millionen Euro versteigert worden. Das Gemälde mit dem Titel "Nympheas" stammte aus einer französischen Privatsammlung und war zuletzt 1925 öffentlich ausgestellt worden. Über den Käufer wurden keine Angaben gemacht.

Das 1906 von Monet vollendete Bild von seinem Seerosenteich in Giverny war nach Angaben von Sotheby's in einwandfreiem Zustand. "Man sieht es heute so, wie es aus dem Studio kam", sagte die Sprecherin.

Der Schätzpreis für das Spätwerk Monets hatte bei maximal 23,3 Mill. Euro gelegen. Wegen der meisterhaften Reflexion von Licht und Farbe auf der Wasseroberfläche wird dem Gemälde von Kunstkennern eine "fast abstrakte" Qualität zugeschrieben.

Das Bild stand im Mittelpunkt einer Auktion impressionistischer Kunst bei Sotheby's, auf der auch Werke von Picasso, Degas, Cezanne und van Gogh zur Versteigerung standen. (APA)

Share if you care.