Wifo: Österreich hat Rezession überwunden

25. Juni 2002, 18:50
posten

Erholung in Deutschland tritt auf der Stelle

Wien/München - Österreichs Wirtschaft hat im ersten Quartal 2002 die Rezession überwunden. Nach zwei aufeinander folgenden Quartalen mit sinkender Wirtschaftsleistung wuchs die Wirtschaft im ersten Quartal 2002 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um real 0,1 Prozent, teilte das Wirtschaftsforschungsinstitut (Wifo) mit. Das Institut rechnet für das Gesamtjahr 2002 nach wie vor mit einem Wachstum von 1,0 Prozent.

Der Konsum der privaten Haushalte sei im ersten Quartal 2002 auf dem hohen Vorjahresniveau stagniert, weil der deutliche Rückgang der Pkw-Neuzulassungen das Durchschnittsergebnis drückte. Konjunkturell habe sich die private Nachfrage nicht verschlechtert, auch unterstützt durch das Nachlassen des Preisauftriebs. Um 7,4 Prozent unter dem Vorjahresniveau seien erneut die Bauinvestitionen gelegen.

Stimmungsknick

Unerwarteter Stimmungsknick in der deutschen Wirtschaft: Der Geschäftsklimaindex für Westdeutschland fiel im Juni von 91,6 auf 91,3 Punkte. Das wird den Konjunkturaufschwung verlangsamen. "Die Erholung kommt langsamer voran als früher", sagt ifo-Ökonom Gernot Nerb. Trotzdem rechnet er mit dem Aufschwung - dieser habe im zweiten Quartal 2002 begonnen und werde sich ab Jahres- mitte beschleunigen. Erst im Mai hatte sich der ifo-Index von einem kurzen Stimmungstief erholt. Experten hatten deshalb einen weiteren Anstieg erwartet. (APA, AP, DER STANDARD, Printausgabe 26.6.2002)

Links

Wifo

Ifo

Share if you care.