"Grundsatz der gleichen Würde von Mann und Frau anwenden"

25. Juni 2002, 11:31
4 Postings

Katholische Aktion fordert "Ämter-Diskussion" - Diakonats-Weihe für Frauen als erster Schritt

Linz - Die am kommenden Samstag - vermutlich in Oberösterreich - geplante "Weihe" von etwa einem Dutzend Frauen zu "Priesterinnen" der katholischen Kirche, hat die Katholische Aktion der Diözese Linz jetzt zu einer Grundsatzerklärung veranlasst. Das Präsidium der Katholischen Aktion fordert eine "grundlegende innerkirchliche Diskussion über die Ämter in der katholischen Kirche und die dafür geltenden Zugangsbedingungen".

Weihe derzeit ungültig

Man sei sich bewusst, dass die Weihe von Frauen gemäß den derzeit geltenden kirchenrechtlichen Bestimmungen ungültig ist, "trotzdem muss innerhalb der Kirche die Diskussion über Weiheämter für Frauen intensiviert werden", so die Katholische Aktion, die weiters betont: "Dabei ist es notwendig, den theologischen Grundsatz der gleichen Würde von Mann und Frau auch konsequent in der kirchlichen Ämterfrage anzuwenden".

Es werde notwendig sein, "mutig neue Wege zu beschreiten", so die Katholische Aktion, "als wichtiger erster Schritt soll deshalb die Diakonats-Weihe von Frauen vorangetrieben werden". Die Katholische Aktion spricht sich in diesem Zusammenhang "für einen Weg des ehrlichen Dialogs mit der Kirchenleitung" aus. (APA)

  • Sally Wells, anglikanische Priesterin in Wien, am Tag ihrer Priesterin-Weihe.
    foto: standard/franz josef rupprecht
    Sally Wells, anglikanische Priesterin in Wien, am Tag ihrer Priesterin-Weihe.
Share if you care.