Österreichs Regelung in EU am strengsten

25. Juni 2002, 10:00
1 Posting

Spanien hat liberalstes Schutzalter: Zwölf Jahre

Wien - Österreich ist mit seinen Bestimmungen für Homosexuelle innerhalb der Europäischen Union das strengste Land, seitdem Großbritannien 1996 die Angleichung des Schutzalters für Homo- und Heterosexuelle beschlossen hat.

Lediglich Irland hat auch verschiedene Regelungen, die Homosexuelle schlechter stellen als Heterosexuelle. Wobei hier - im Gegensatz zu Österreich - nach Sexualpraktiken unterschieden wird: So gilt das Schutzalter von 17 Jahren für homosexuelle Kontakte (Männer) sowie für heterosexuellen Analverkehr und für Vaginalverkehr von Männern mit Mädchen. Sonst liegt das Schutzalter bei 15 Jahren.

In den anderen europäischen Ländern ist das Schutzalter für hetero- und homosexuelle Beziehungen gleich. Das Schutzalter variiert allerdings (siehe Grafik). Besonders liberal sind die Bestimmungen in Spanien. Dort ist das Schutzalter mit zwölf Jahren im Europavergleich sehr niedrig angesetzt und gilt sowohl für hetero- wie auch homosexuelle Kontakte. Die Obergrenze liegt bei 16 Jahren - wie in Belgien, Großbritannien oder den Niederlanden.

Ähnlich zum irischen Modell regeln auch andere Länder ihre Schutzalterbestimmungen nach den Sexualpraktiken. In Albanien ist der Analverkehr beispielsweise erst ab 17 Jahren erlaubt. In Bosnien-Herzegowina gibt es sogar ein Totalverbot. (DER STANDARD, Printausgabe, 25.6.2002)

Share if you care.