30 Jahre Kinder-Tingeln in der Stadt

24. Juni 2002, 19:56
posten

Das Ferienspiel feiert Geburtstag - heuer mit Thomas Brezinas "Superdetektiv"-Krimi-Spiel

Wien - "Ich hab' Stempel gesammelt wie narrisch - am Schluss hatte ich doppelt so viele Stempel, wie für einen Wunsch nötig waren", erinnert sich Eva an das Ferienspiel-Stationen-Abklappern ihrer Kindheit. Eva war Ferienspiel-Enthusiastin der ersten Stunde und tingelte damals kreuz und quer durch Wien. Im Haus des Meeres holte sie sich einen Stempel. Im Schönbrunner Tiergarten. Und im Lainzer Tiergarten, wo sie Blätter zeichnen musste.

Wer genug Stempel hatte, dem wurde hin und wieder zu Ferienende ein Wunsch erfüllt. Evas Schwester gewann eine Pocketkamera. Ein Klassenkollege durfte einen Tag lang zur Feuerwehr. Das alles ist nun mehr als zwei Jahrzehnte her. Aber Eva hat damals etwas für ihr Leben gelernt: "Ich g'winn nie was."

Heuer, da das Wiener Ferienspiel seinen 30. Geburtstag feiert - und das "Knuddel-Maskottchen" namens Holli Knolli seinen 21. - würde Eva jedenfalls mit dem Stempel-sammeln nicht mehr nachgekommen. 137 Spielaktionen werden diesen Sommer angeboten - das sei "Europas größter Kinderevent", wie Vizebürgermeisterin Grete Laska (SP) am Montag bei der Präsentation betonte.

Eine Nacht im Wald

Premiere feiert heuer Thomas Brezinas Stadtrallye-Krimi-Spiel "Wer wird Super-detektiv?", außerdem können die Kids "Eine Nacht im Wald" verbringen oder einen Tag am "lebendigen Bauernhof". Am 7. Juli das Ferienspiel-Geburtstagsfest im Museum für Volkskunde. Und am 31. August und 1. September die große Party im Donaupark.

(Roman Freihsl/DER STANDARD, Printausgabe, 25.6.2002)

Für die Altersgruppe der Zehn- bis 13-Jährigen wurde ein eigenes Programm zusammengestellt; bei der Aktion "4 kids", gibt's Kreativ-Werkstätten, Schauspiel- und Medienkurse oder bei Sportaktionen und abenteuerliche Übernachtungscamps.
Ferienspiel-Info:
[TEL] 4000-84 400

wienXtra.at

Share if you care.