Der lange Marsch der WissenschafterInnen

24. Juni 2002, 18:46
posten

Russische ForscherInnen fordern Verbesserung ihrer sozialen Situation - 130-Kilometer-Marsch auf Moskau

Moskau - Mit einem Protestmarsch über 130 Kilometer wollen russische Wissenschafter für höhere Löhne, Stipendien und bessere Wohnmöglichkeiten demonstrieren. Wie die Gewerkschaft am Montag mitteilte, wollen 40 Wissenschafter und Studenten von der Stadt Puschtschino in drei Tagen bis nach Moskau gehen.

Die Organisatoren des Marsches verwiesen darauf, dass die Zahl der Wissenschafter in Russland stark zurückgeht. Seit dem Zusammenbruch der Sowjetunion 1991 sei die staatliche Unterstützung für die Forscher weggebrochen und die Gehälter seien gesunken. Viele Wissenschafter suchten sich Arbeit im Ausland. Gleichzeitig habe sich der Lebensstandard in Russland erheblich verschlechtert. (APA/AP)

Share if you care.