Spanien entschuldigt sich bei Portugal für Zwischenfall an Grenze

24. Juni 2002, 14:12
posten

Links-Politiker wollten gegen Sevilla-Gipfel protestieren - Angeblich an Grenze misshandelt

Madrid - Spanien hat sich bei der Regierung Portugals wegen eines Zwischenfalls an der Grenze zwischen beiden Ländern entschuldigt. Spanische Polizisten hatten während des EU-Gipfeltreffens am Wochenende in Sevilla einen Bus-Konvoi mit Politikern und Anhängern portugiesischer Linksparteien nach Portugal zurückgeschickt. Die Portugiesen hatten in Sevilla an einer Großkundgebung gegen die Politik der EU teilnehmen wollen.

Zwei Parlamentarier des Blocks der Linken (BE) wurden nach eigenen Angaben von spanischen Polizisten geschlagen. Wie das Madrider Außenministerium am Montag mitteilte, sprach Außenminister Josep Pique seinem portugiesischen Amtskollegen Antonio Martins da Cruz sein Bedauern über den Vorfall aus.(APA/dpa)

Share if you care.