Finalisten mit sieben Mann im All-Star-Team

28. Juni 2002, 11:02
30 Postings

Vier Vertreter aus Brasilien, drei aus Deutschland und der Türkei, zwei aus Südkorea und jeweils einer aus Spanien, England, dem Senegal und den USA

Yokohama - Die beiden Finalisten Brasilien und Deutschland stellen auch das Gros des All-Star-Teams der Fußball-Weltmeisterschaft in Südkorea und Japan. Die Brasilianer Ronaldo, Rivaldo, Ronaldinho und Roberto Carlos sowie die Deutschen Oliver Kahn, Michael Ballack und Miroslav Klose wurden von der Technischen Kommission der FIFA (mit Ivica Osim) in die 16 Mann-Auswahl der Besten berufen. Die Kommission berücksichtigte allerdings nur Spieler jener Teams, die das Viertelfinale erreicht haben.

Die Überraschungen der Außenseiter schlug sich auch in dieser Auswahl nieder. Die Türkei (Hasan Sas, Recber Rüstü) sowie Südkorea (Sang-Chul Yoo, Myung-Bo Hong) sind mit je zwei Spielern vertreten, Senegal (El-Hadji Diouf) und die USA (Claudio Reyna) mit je einem. "Das beweist, dass die kleinen Fußball-Nationen zur Weltspitze aufgeschlossen haben", kommentierte der ehemalige brasilianische Weltmeister Pele die Zusammenstellung des All-Star-Teams.(APA/Reuters/dpa)

  • Das All-Star-Team der WM:

    Torhüter: Oliver Kahn (Deutschland), Recber Rüstü (Türkei)

    Verteidigung: Roberto Carlos (Brasilien), Sol Campbell (England), Myung-Bo Hong (Südkorea), Alpay Özalan (Türkei), Fernando Hierro (Spanien)

    Mittelfeld: Michael Ballack (Deutschland), Claudio Reyna (USA), Rivaldo (Brasilien), Ronaldinho (Brasilien), Sang-Chul Yoo (Südkorea)

    Angriff: El-Hadji Diouf (Senegal), Miroslav Klose (Deutschland), Ronaldo (Brasilien), Hasan Sas (Türkei)

    Share if you care.