Protestkundgebungen vor G-8-Gipfel in Kanada

24. Juni 2002, 12:19
2 Postings

Demonstration für politische Reformen zu Gunsten der Dritten Welt

Calgary - Drei Tage vor dem G-8-Gipfel in Kanada haben rund 3.000 Globalisierungsgegner in Calgary für politische Reformen zu Gunsten der Dritten Welt demonstriert. Auf Spruchbändern forderten die Kundgebungsteilnehmer am Sonntag unter anderem die Streichung der Schulden afrikanischer Länder sowie ein "Ende der Gier von Großunternehmen". Die Protestveranstaltung verlief nach Polizeiangaben friedlich.

Der Gipfel der G-8-Staaten - USA, Kanada, Japan, Großbritannien, Frankreich, Italien und Deutschland sowie Russland - findet am kommenden Mittwoch und Donnerstag in dem Gebirgsort Kananaskis rund 100 Kilometer westlich von Calgary statt. Die Globalisierungsgegner hatten ein achttägiges Unterhaltungs- und Informationsfestival am Konferenzort geplant, dafür jedoch keine Genehmigung erhalten.

Die kanadische Polizei hat sich Beobachtern zufolge gut auf den Gipfel vorbereitet, um Ausschreitungen wie vor einem Jahr in Genua zu verhindern. Dort war bei gewaltsamen Zusammenstößen ein Mensch ums Leben gekommen, außerdem wurde hoher Sachschaden angerichtet. (APA/AP)

Share if you care.