Viva-Chef Gorny mit Expansionsplänen

23. Juni 2002, 19:34
posten

Neuer Partner AOL Time Warner ermöglicht Expansionsstrategie über Kontinentaleuropa hinaus

Der Chef des Kölner Musiksender Viva, Dieter Gorny, schließt eine künftige Expansion seiner Station in Asien und auch in den USA nicht aus. "Natürlich sind wir mit dem Partner AOL Time Warner in der Lage, eine Expansionsstrategie über Kontinentaleuropa hinaus zu realisieren", sagte Gorny am Sonntag in Köln. Am Freitag hatte der US-Medienkonzern AOL Time Warner den monatelangen Übernahmekampf mit dem Konzern Viacom um Viva für sich entschieden (etat.at berichtete).

"Dies zeigt auch den Wert der AOL Entscheidung, der weit über die Stabilisierung der Aktionärsstruktur hinaus geht", sagte Gorny. "Klar ist, dass der Kölner Standort gesichert ist - klar ist auch, dass der internationale Ausbau forciert wird", sagte Gorny. Beides könne dazu führen, dass es zu einem Arbeitsplatzzuwachs in der Domstadt, aber auch weltweit komme.

Derzeit expandiert der Musiksender in Osteuropa. "Wir legen eine Fokussierung auf eine Expansion, da wo es technisch und finanziell geht. Überall da, wo die Märkte es zulassen, werden wir Viva- Programme einführen", sagte Gorny. (APA/dpa)

Nachlese

AOL Time Warner gewinnt Übernahmepoker um Musiksender Viva - Konkurrent Viacom ausgestochen - AOL Time Warner übernimmt das Viva-Anteilspaket von EMI
Share if you care.