Hilfe für Autofirmen

24. Juni 2002, 14:51
1 Posting

Italien plant Steuererleichterungen

Rom - Die Mitte-Rechts-Regierung unter Silvio Berlusconi will der krisengeschüttelten Autobranche in Italien unter die Arme greifen. Nach Angaben des Industrieministers Antonio Marzano will das Kabinett bereits in den nächsten Tagen eine Reihe von Steuerbegünstigungen zur Förderung umweltfreundlicher Autos verabschieden.

Die Maßnahme werde auch Lieferwagen und Busse betreffen. "Wegen der europäischen Wettbewerbsregelung können wir keine Initiativen zugunsten der Betriebe ergreifen, wollen aber Maßnahmen durchsetzen, von denen die gesamte Gemeinschaft profitiert, wie die Förderungen für Ökoautos", betonte Marzano.

Maßnahmen

Die Regierung scheint fest entschlossen, bereits in den nächsten Tagen die Maßnahme zur Belebung der Autoindustrie zu ergreifen, nachdem der Präsident der Turiner Autogruppe Fiat, Paolo Fresco, am Freitag vor der Abgeordnetenkammer vor einer Verschärfung der Krise in der italienischen und europäischen Pkw-Branche gewarnt hatte.

Jede strukturelle Initiative zum Ersatz der zwölf Millionen nicht katalysierten Autos in Italien sei willkommen und würde den Markt beleben, so Fresco. Der Bericht der Fiat-Manager vor dem Parlament löste tiefe Sorge unter den Gewerkschaften aus, die eine weitere Entlassungswelle befürchten. (APA, DER STANDARD, Printausgabe 24.6.2002)

Share if you care.