Leichtathletik: Mayr verbessert Rekord über 200 Meter

24. Juni 2002, 12:34
1 Posting

24 Jahre alte Bestmarke von Käfer wurde in Belgrad pulverisiert

Belgrad - Hallen-Vize-Europameisterin Karin Mayr kommt nach der erfolgreichen Hallensaison auch im Freien immer besser in Schwung. Die 31-jährige Niederösterreicherin verbesserte am Sonntag beim Leichtathletik-Europacup der Zweiten Liga in Belgrad den österreichischen Uralt-Rekord der Kärntnerin Karoline Käfer über 200 m gleich um 0,27 Sekunden. 22,82 heißt die bei gerade noch zulässigem Rückenwind von 2,0 Metern pro Sekunde gelaufene neue ÖLV-Bestmarke.

Der Rekord von Käfer, die am 10. Juni 1978 in Fürth 23,09 gelaufen war, hatte mehr als 24 Jahre Gültigkeit. Jene von Mayr soll aber heuer noch verbessert werden. "Denn das war noch lang nicht alles", betonte die Athletin vom SV Schwechat, die in Jugoslawien nur 60-m-Hallen-Europameisterin Kim Gevaert aus Belgien (22,80) knapp den Vortritt lassen musste.

Von Reserven überzeugt

"Vor allem am Start, den ich verschlafen habe und auf den letzten zehn Metern, die sehr schwer waren, habe ich noch Reserven. Aber das ist schon in Ordnung so, schließlich hat mein Trainer Walter Hable alles in Richtung EM in München geplant. Deswegen geht es stetig nach oben." Und bis zu den Europameisterschaften, die von 6. bis 11. August stattfinden, sind noch mehr als sechs Wochen Zeit.

Bereits in der Hallensaison hatte Hable den Formhöhepunkt von Österreichs Sprinterin, die bei der Hallen-Heim-EM auf dem Weg zu Silber ihren Rekord unter dem Dach auf die Weltklassezeit von 22,70 Sekunden verbesserte, laut Mayr "perfekt getimt". "Und nach dieser Leistung auf dieser doch relativ schlechten Bahn, weiß ich, dass ich in München eine Finalchance habe."

Damen weiterhin zweitklassig

Österreichs Leichtathletik-Frauen-Team bleibt in Europa weiterhin nur zweitklassig. Die ÖLV-Mannschaft musste sich beim Europacup der zweiten Liga in Belgrad hinter Belgien und Jugoslawien mit dem dritten Platz zufrieden geben. Für den angepeilten Aufstieg in die erste Liga wäre Rang zwei notwendig gewesen, der um 17,5 Punkte klar verpasst wurde.(APA)

Share if you care.