Alle Räder stehen still ...

23. Juni 2002, 16:53
posten

Bahnstreik in Italien - Leere Bahnhöfe und Chaos auf den Straßen

Rom - Der 24-stündige Streik der Eisenbahner führte am Sonntag zu einem Verkehrschaos in Italien. Während die Bahnhöfe leer blieben, kam es zu chaotischen Zuständen auf Straßen und Autobahnen. Über 15 Millionen Italiener setzten sich im ersten Sommerwochenende in Bewegung, um die Küsten und die Berge zu erreichen. Kilometer lange Staus wurden in Ligurien in Richtung französische Grenze gemeldet. Auch rund um die größeren Städte kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

Auch in den nächsten Tagen müssen sich die Italiener mit Streikaktionen im öffentlichen Verkehr auseinander setzen. Am Mittwoch ist von 12.00 bis 16.00 Uhr ein Streik der Fluglotsen geplant. Am 5. Juli legen von 9.00 bis 13.00 Uhr die Bahnangestellten die Arbeit nieder, die Gehaltserhöhungen fordern. Verkehrsminister Pietro Lunardi erklärte entrüstet, jeden Tag gäbe es in Italien Arbeitskämpfe. Er versprach Maßnahmen, um die Welle von Ausständen in Grenzen zu halten. (APA)

Share if you care.