Arafat räumt "Fehler" in Camp David ein

23. Juni 2002, 15:56
14 Postings

Sharons Besuch auf dem Tempelberg habe jedoch eine Annäherung zunichte gemacht

Jerusalem - Palästinenser-Präsident Yasser Arafat hat in einem Interview mit der israelischen Zeitung "Haaretz" erstmals "Fehler" beim Nahost-Gipfel in Camp David im Juli 2000 eingeräumt. "Wir haben Fehler gemacht", sagte Arafat in dem am Sonntag veröffentlichten Interview. Die Verhandlungen mit dem damaligen israelischen Regierungschef Ehud Barak in Sharm el Sheikh, Paris und Taba seien aber fortgesetzt worden. "Und in Taba waren wir sehr nahe" an einem Abkommen, betonte Arafat.

"Alles war auf einem guten Weg, aber was dann passierte, hat alles zunichte gemacht", sagte Arafat in Anspielung auf den Besuch des damaligen Oppositions- und jetzigen Regierungschefs Ariel Sharon auf dem Tempelberg im September 2000. Die Palästinenser betrachten diesen Besuch als Auslöser der Intifada. "Ich flehte Barak an, den Besuch nicht zu genehmigen", sagte Arafat in "Haaretz".(APA)

Share if you care.