Britische Armee marschierte zu Oasis-Songs

23. Juni 2002, 14:44
posten

Werbevideos müssen eingestampft werden - "Wonderwall" und "Hello" wurden ohne Genehmigung verwendet

Die Band Oasis hat die britische Armee bei einem Werbefeldzug zum "Rückzug" gezwungen. Das Militär muss ein Video einstampfen, weil es ohne Genehmigung Musik der Band verwendet hat.

Die Armee habe 300 Werbevideos zurückgerufen, teilte das Verteidigungsministerium mit. Der Film zeigt ein schottisches Regiment bei einer Übung in Kenia und verwendet dabei die beiden Oasis-Lieder "Wonderwall" und "Hello". Das Regiment hat dem Ministeriumssprecher zufolge nicht gewusst, dass eine Verwendung der Musik ohne Genehmigung das Urheberrecht verletzt. Medien hatten berichtet, Oasis habe eine nachträgliche Lizenz verweigert und mit rechtlichen Schritten gedroht.

Die britische Band war 1994 mit dem Album "Definitely Maybe" der Sprung auf den ersten Platz der Hitparaden geglückt. Weitere Hits folgten. Nach zweijähriger Pause soll im Juli die neue CD "Heathen Chemistry" herauskommen. (APA/Reuters)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Oasis-Sänger Liam Gallagher

Share if you care.