Abtrünnige Milosevic-Sozialisten organisieren Parteitag in Belgrad

23. Juni 2002, 12:26
posten

SPS steht vor der endgültigen Spaltung

Belgrad - Die oppositionelle Sozialistische Partei Serbiens (SPS) des wegen Kriegsverbrechen angeklagten jugoslawischen Ex- Präsidenten Slobodan Milosevic steht vor der endgültigen Spaltung. Abtrünnige und auf Wunsch von Milosevic aus der Partei ausgeschlossene Funktionäre haben für heute (Sonntag) in Belgrad einen außerordentlichen Parteitag einberufen, an dem etwa 2100 Delegierte teilnehmen sollen.

Der Kongress solle ein neues Parteiprogramm vorbereiten und Wahlen für die neue Parteiführung ausschreiben, sagte Kongress-Sprecher Dragan Tomic in Belgrad. Die Dissidenten hätten nichts gegen Milosevic, betonte Tomic, aber die Partei könne nicht vom Ausland aus geführt werden. Milosevic war am 28. Juni vergangenen Jahres an das UNO-Kriegsverbrechertribunal ausgeliefert worden und führt die Partei seitdem aus seiner Gefängniszelle mittels Telefonen und schriftlicher Botschaften.(APA/dpa)

Share if you care.