EDV-Trainerin oder Netzwerkadministratorin?

23. Juni 2002, 08:00
1 Posting

abzwien startet neue IT-Ausbildungen für erwerbslose Frauen und Wiedereinsteigerinnen

Das abzwien startet ab 1.Juli 2002 zwei neue IT-Ausbildungsprogramme: "IT.professional" zur Datenbank- oder Netzwerkadministratorin und "IT.training" zur EDV-Trainerin. Die neuen Programme ersetzen das "Arbeiten und Lernen"-Programm des abzwien, das vor einigen Monaten eingestellt werden musste. Zielgruppe der neuen Ausbildungen sind beim AMS vorgemerkte erwerbslose und arbeitslose Frauen, Frauen in Karenz, Berufsrückkehrerinnen oder Wiedereinsteigerinnen. Vorausgesetzt werden in beiden Bereichen gute Deutsch-, Englisch-, sowie EDV-Kenntnisse, berufliches Interesse an IT sowie hohe Motivation und Lernbereitschaft.

Fachwissen und Zusatzqualifikationen

"Das Besondere an den Programmen ist, dass die Teilnehmerinnen nicht nur Fachwissen erhalten, sondern auch zusätzliche Inhalte lernen, die für dem Berufseinstieg wichtig sind", sagt Veronika Weisskircher von abzwien. So werde im Netzwerkbereich zum Beispiel auch Linux gelehrt, "weil sehr viele bereits damit arbeiten" und zusätzlich zu Oracle-Kursen wird auch Java unterrichtet. Außerdem gehören Schlüsselqualifikationen, Englisch, berufspädagogische Begleitung, ein intensives Bewerbungstraining und eine integrierte Jobfindingphase zum Angebot.

Zertifikate und Praktika

Das "IT.professional"-Programm bietet die Möglichkeit, international anerkannte Zertifizierungen wie den Microsoft Certified System Administrator und den Oracle Certified Database Administrator zu erwerben. "Das ist etwas, was für unsere Zielgruppe ansonsten kaum angeboten wird", sagt Weisskircher. Außerdem ist ein zweimonatiges Praktikum vorgeschrieben, bei dem die erworbenen Kenntnisse zur Anwendung gebracht werden sollen. Arbeitsmöglichkeiten bieten sich nach Abschluss quer durch alle Branchen, von internationalen Konzernen bis zu kleinen Unternehmen.

Bei "IT.training" werden die Teilnehmerinnen in 28 Wochen zu EDV-Trainerinnen in den Bereichen Microsoft Office, HTML und Java Script ausgebildet. Ein großer Schwerpunkt wird dabei auf Gender Mainstreaming gelegt. Die Teilnehmerinnen übernehmen von Anfang an selbst Trainings: erst in der Gruppe selbst, dann bei abz mit Lehrtrainerinnen und schließlich in anderen Trainingsinstituten. Dadurch können sie während der Ausbildung auch bereits nützliche Job-Kontakte knüpfen.

Die Ausbildungskosten übernimmt das abzwien, Plätze gibt es jeweils zehn. Interessierte Frauen können sich an das abzwien-technomediacenter wenden, die Auswahl erfolgt mittels Assessmentcenter. (isa)

abzwien – technomediacenter
Gumpendorferstraße 83, 1060 Wien
Tel.: 59 521 55-12
E-Mail: Veronika.Weisskircher@abzwien.at

INFOTAG
für "IT.training":
27. Juni, 10.00 bis 12.00
Gumpendorferstraße 83, 1060 Wien

LINK:
abzwien

Share if you care.