Wowereit dankt Homosexuellen für Unterstützung

22. Juni 2002, 21:23
posten

Berlins Bürgermeister auf der Abschlusskundgebung der CSD-Parade

Berlin - Der Regierende Bürgermeister von Berlin, Klaus Wowereit, hat den Homosexuellen für ihre Unterstützung in seinem ersten Amtsjahr gedankt. "Ohne diese Unterstützung hätte ich das schwierige Jahr nicht überstanden", sagte Wowereit am Samstag auf der Abschlusskundgebung der Parade zum Christopher Street Day (CSD) an der Siegessäule in Berlin. "Es hat mir Mut gemacht und anderen Menschen auch. Es macht mich stolz, dass diese Stadt es verkraftet hat, einen Regierenden Bürgermeister zu haben, der schwul ist, und das ist auch in Ordnung so."

Gleichzeitig warnte Wowereit die Homosexuellen, die Gefahren zu unterschätzen. Es gebe in Deutschland und auch in Berlin noch immer Diskriminierungen. "Wir müssen aufpassen." Er selbst bekomme noch jede Woche Schmähbriefe. "Wir müssen Mut haben, uns zu bekennen und Gesicht zeigen." Es gebe schon viele Politiker, die sich als Schwule bekennen. "Wir können schon eine Arbeitsgruppe aufmachen und haben im Bundestag die Sperrminorität." (APA/dpa)

Share if you care.