Mondsüchtige laufen am Montag durch Wien

23. Juni 2002, 16:05
posten

Ein Event der "Lunatischen Gesellschaft"

Wien - Alle Wiener, die bei Vollmond Schlafprobleme haben, können die Nacht gemeinsam mit anderen sportlich verbringen. Die "Lunatische Gesellschaft" veranstaltet am Montag den ersten Vollmondlauf quer durch Wien. Die Strecke führt vom Schwedenplatz bis zur Donauinsel. Eine Anmeldung ist nicht notwendig, Treffpunkt für alle Interessierten ist 21.00 Uhr beim Wasserpark am Donaukanal in der Nähe der Salztorbrücke, so die Veranstalter.

Vollmond löse bei jedem Menschen "irgendwas" aus, so einer der Initiatoren, Timo Völker, im Gespräch mit der APA. Das äußere sich unter anderem durch Hyperaktivität, Schlafstörungen oder "Überdreht-Sein". Die "Lunatische Gesellschaft" widme sich dem Ausleben solcher Veränderungen, sagte Völker.

Austoben aufn zwölf Kilometer

Diesem Gedanken trage auch der Vollmondlauf Rechnung. An jenem "einen Tag im Monat, der bei den meisten Leuten irgendwas auslöst", können sich Gleichgesinnte auf einer Distanz von zwölf Kilometern gemeinsam sportlich austoben, erläuterte Völker. Dabei stehe aber nicht der Wettbewerb im Vordergrund, sondern vielmehr das Erleben der besonderen Atmosphäre, frei nach dem Motto "Lieber dem Mond als dem Schlaf nachlaufen".

Nach der sportlichen Betätigung ist der Vollmondspaß aber nicht zwangsläufig beendet, hofft Völker: " Wir gehen davon aus, dass sich eine Gruppe frisch macht und den weiteren Abend gestaltet." Mit von der Partie wird unter anderem Ö3-Moderator Harry Raithofer sein, so die Veranstalter.(APA)

Weitere Infos gibt es unter

Vollmondlauf

Share if you care.