US-Trend: Hochzeitsplanung im Web

22. Juni 2002, 12:25
posten

Vorbereitungen für den "schönsten Tag im Leben" im Internet boomen

Wer braucht einen Hochzeitsplaner, wenn es das Internet gibt. Von Kopfbedeckungen, Kuchen und Torten, Einladungen bis Schuhen und Strumpfbändern bis hin zu Hochzeitskleidern ist alles für den "schönsten Tag im Leben" im Web erwerblich. Die Zahl an Hochzeits-bezogenen Seiten im Internet ist groß und scheint weiterhin zu steigen, berichtetMSNBC .

Das Netz der unbeschränkten Möglichkeiten

Online können Heiratswillige nach den letzten Hochzeitstrends 2002 suchen und die Auswahl ist im US-Netz der unbeschränkten Möglichkeiten beträchtlich. Die Qual der Wahl beginnt bei einer Hochzeitsplanungsseite von A bis Z. Angeboten wird alles von Torten, Dekorationen, Catering-Services bis zu Schönheits-Utensilien. Seiten wie Wedding Invitations 411 sind dabei schon spezifischer. Wedding Invitations 411 bietet mehr als 500 Einladungs- bzw. Hochzeitsankündigungs-Karten an. Für einen minimalen Beitrag verschicken die Betreiber der Site kleine Probe-Einladungen . Das Brautpaar kann so das Papier und den Druck auswählen, einen realen Eindruck vermittle das Internet-Format ja doch nicht.

Qual der Wahl

Der Qual der Wahl der Kopfbedeckung nimmt sich die Website BridalHeadpieces.com . 3.000 verschiedene Hüte mit einem Durchschnittspreis von 140 Dollar sind online zu erstehen. Andere Seiten versenden auch Probeexemplare mit einer Geldzurück-Garantie. Allerdings muss bescheinigt werden, dass der Hut noch vor dem Hochzeitstermin retourniert wird. Da diese Vorbereitungen mitunter auch Stress für das Hochzeitspaar bedeuten und an die Grenzen der psychischen Leistungsfähigkeit gehen können, bietet die Psychologin Amy Honigman ihres Zeichens "hilfreichen" Rat auf By Recommendation Only.

"Toast-Generator"

Seiten, bei denen Hochzeiter ihre persönliche Hochzeits-Webpage und "To Do"-Listen erstellen können, sind nichts Außergewöhnliches. Gewarnt sei vor Seiten wie Wedding Orders , die Gratis-Kataloge anbieten. Die anzuführenden Daten können mitunter in die Hände von Telefonverkäufern gelangen und mit Anrufen und einer Katalogflut ist zu rechnen. Der Ausflug der Hochzeitsplanung im Internet endet beim "Toast-Generator" – gedacht für Trauzeugen und sonstige Redner mit Lampenfieber. Schritt für Schritt wird dem Toastmeister nicht nur eine Rede vorbereitet, auch Gedichte, Lieder für den Brauttanz, den Vater-Tochter und Mutter-Schwiegersohn-Tanz sollen garantieren, dass am "schönsten Tag" keine Panne eintritt. (pte)

Share if you care.