Stiftungsrat: TV-Schema entbehrt Sinn

21. Juni 2002, 19:28
posten

Abstimmen möge man konkrete Programmneuerungen, so Karl Krammer

Mittwoch hat der ORF-Stiftungsrat mit 26 das neue TV-Programmschema beschlossen. Dieses alljährliche Ritual ist für Karl Krammer, eine von neun sozialdemokratischen Gegenstimmen, ziemlich sinnlos. Er plädiert im STANDARD-Gespräch für eine Abschaffung dieser Übung, abstimmen möge man konkrete Programmneuerungen.

Generaldirektorin Monika Lindner habe in der Sitzung durchblicken lassen, dass das Schema nicht einmal Garantie dafür sei, dass eine bestimmte TV-Direktion (Info oder Unterhaltung) einen Programmplatz bespiele. Mit der Zustimmung zu solchen Gemeinplätzen werde aber die Abschaffung konkreter Sendungen wie der "Kunst-Stücke" ohne präzise Angaben über deren Nachfolge beschlossen. (fid/DER STANDARD; Printausgabe, 22./23.6.2002)

Share if you care.